Vergangene Märsche

Seit 2016 fanden in Basel folgende Märsche statt:

Marsch 2021

Der Marsch des Lebens für Israel 2021 wurde auf Video aufgenommen. Die einzelnen Sequenzen mit verschiedenen
Reden, persönlichen Berichten und geschichtlichen Hintergründen finden Sie hier.

Marsch 2018

Die Aktivität der NSDAP in Basel mit Hauptsitz im „Braunen Haus" und die vielen erschütternden Schicksale rund um den Badischen Bahnhof  waren die Hauptthemen des Marsch des Lebens für Israel im Jahr 2018. Mit einem festlichem Abschluss wurde das 70-jährige Bestehen des Staates Israel gefeiert.

Der Marsch des Lebens für Israel 2018 wurde auf Video aufgenommen. Die einzelnen Sequenzen mit verschiedenen Reden, persönlichen Berichten und geschichtlichen Hintergründen finden Sie hier.

Marsch 2017

Mit einem Blick weit zurück in die Geschichte liessen wir uns von dem Schicksal der Balser Juden und der jüdischen Gemeinde im Mittelalter bewegen. Sie wurden falsch beschuldigt, vertrieben und verbrannt, damit Geldschulden getilgt und ihre Besitztümer gestohlen, um zum Beispiel die Mittlere Brücke zu finanzieren.

Der Marsch des Lebens für Israel 2017 wurde auf Video aufgenommen. Die einzelnen Sequenzen mit verschiedenen Reden, persönlichen Berichten und geschichtlichen Hintergründen finden Sie hier.
Basler Zeitung Artikel vom 2. Mai 2017 "Warnung vor einem zweiten Holocaust".pdf

Marsch 2016

An diesem ersten Marsch des Lebens für Israel in Basel wurde an die Juden, die von der Schweiz an der Grenze in Riehen abgewiesen oder sogar den Nazis ausgeliefert wurden, gedacht. Zudem wurde der diskriminierende Umgang mit den Flüchtlingen in Basel thematisiert.
Riehener Zeitung Artikel vom 29. April 2016 "Erinnern und versöhnen".pdf
Riehener Zeitung Gastkommentar vom 13. Mai 2016 "Neues Leben freisetzen".pdf